Weiterleben

Mein Geburtstag im Wandel der Zeit

Heute habe ich Geburtstag. Und ich hatte die letzten Tage sowas von keine Lust darauf. In diesem Jahr bekomme ich den Lockdown zum Geburtstag geschenkt. In mir rebelliert es. Ich will doch feiern! Es war doch die letzten Jahre so schön! Ich vermisse meine Lieben um mich. Unfassbar, dass in diesem Jahr alles so sehr anders ist als im letzten. Wo ist die Welt hin, die wir kannten?

Aber Moment .. das kenne ich doch schon? Das habe ich doch schon mal gesagt? Ohja, damals, nach Julians Tod, wollte ich eigentlich nie mehr meinen Geburtstag feiern. Nichts mehr war wie zuvor. Was gab es schon überhaupt noch zu feiern, war doch alles einfach traurig, weil es nun ohne ihn war.

Und jetzt, jetzt bin ich traurig, weil ich in diesem Jahr nicht feiern kann, es aber so gerne würde. Wow. Wie undenkbar wäre es vor ein paar Jahren noch gewesen! Und schwupps, schon bin ich aus Versehen wieder dankbar inmitten meines Ärgers, den ich doch eigentlich gerade genießen wollte.

Wie wunderbar ist es, dass es wieder richtig schön und freudig ist, Geburtstag zu haben. Und wenn ich schon nicht „in echt“ feiern kann in diesem Jahr, dann eben hier mit euch virtuell auf meinem Blog. Ich schmeiße eine Runde virtuellen Kuchen, den ihr euch als sehr lecker vorstellen dürft, und werfe wild mit Konfetti um mich. Einfach so, weil ich mich über das Leben freue. Danke, dass ich es leben darf.

   

Besuche unseren Youtube-Kanal für inspirierende Gespräche
über den Tod, die Trauer und das Leben!

Über den Tod reden
   
   
Spendenbox Helfen dir meine Texte?
Ich freue mich, wenn du etwas zurück geben magst. Das geht via Paypal: https://www.paypal.me/InlauterTrauer
Oder ganz einfach direkt auf mein Konto:
IBAN: DE77 4306 0967 6025 3915 00

Ich danke dir von Herzen für die Wertschätzung meiner Arbeit, Zeit und Liebe, die ich in all das hier fließen lasse ❤

   
Teile diesen Beitrag:
Unterstütze meine Arbeit auf Patreon:
Previous Post Next Post

You Might Also Like

2 Comments

  • Reply Cristina Sanchez 19. April 2022 at 11:34

    Ich habe am 23.12.2021 meinen Mann nach fast 25 Jahren Ehe verloren. Ich suche einen Weg, mit diesem schweren Verlust umzugehen.
    Ich war mal fröhlich und lebensbejahend – nun fühlt sich mein Leben einfach nur falsch an. Der Austausch mit Menschen, die Ähnliches erlebt haben tut mir gut. Das ist wohl meine Art, einen Weg durch diese Zeit zu finden.

    • Reply Silke 19. April 2022 at 15:52

      Danke dir für deinen Kommentar, liebe Cristina. Es tut mir sehr leid zu lesen, dass dein Mann gestorben ist. Es ist wirklich ein schwerer Verlust und dafür auch erst so eine kurze Zeit, um es irgendwie zu begreifen. Ich wünsche dir sehr, dass du dir die Zeit nehmen kannst, die es braucht. Ich kenne es so gut, dass erst einmal alles so falsch scheint. Wie schön, dass dir der Austausch gut tut. Wenn du magst, lade ich dich auch herzlich in unsere Facebook-Gruppe ein. Dort sind ebenfalls viele Gleichgesinnte: https://www.facebook.com/groups/ueberdentodreden
      Von Herzen alles Liebe für dich
      Silke

    Leave a Reply