Liebe von Seele zu Seele
Weiterleben

Ich liebe dich und gebe dich frei

Ich liebe dich. Es ist eine großartige, bedingungslose, veränderte Liebe. Ich liebe dich nicht mehr wie ich dich geliebt habe, als du noch lebtest. Ich liebe dich nicht mehr als Mann an meiner Seite, denn der bist du nicht mehr. Ich liebe dich nicht auf eine Art, die dich in meinem Leben haben muss. Ich liebe dich einfach von Seele zu Seele. Diese Liebe ist losgelöst von dem, was Liebe in unserer Sprache bedeuten mag. Sie ist frei von Erwartungen. Sie ist frei von Verlangen und „Habenwollen“. Sie ist einfach frei. Vielleicht braucht sie einen neuen Namen. Oder gar keinen. Und dann kann ich sie doch immer wieder nur Liebe nennen. Wenn ich das tue, dann weiß ich, wie es gerne falsch verstanden wird, verwechselt. Ist mein Herz nun besetzt, weil ich dich noch immer so sehr liebe? Im Gegenteil. Es ist weiter geworden, offener und auch verletzlicher. Das macht mir Angst, manchmal. Es hat schon so wehgetan als ich dich gehen lassen musste. Wie weh würde es tun, wenn ich jetzt noch tiefer, anders, intensiver lieben kann?

Ich spüre die Verbindungen unserer Seelen, vielleicht schon viel länger als mein menschliches Bewusstsein dich kennt. Und weit darüber hinaus. Wenn ich versuche zu beschreiben, auf welche Art ich dich nun liebe, fehlen mir die Worte. Ich liebe dich losgelöst von jeglichen Vorstellungen, die ich einmal über die Liebe hatte. Losgelöst von Erwartungen, Kategorien oder Beziehungsarten. Nicht als Mann, nicht als Freund, nicht als Mensch eben. Eine übermenschliche Liebe, trifft es das? Nun, in diesem Leben habe ich dich als meinen Mann geliebt. Als dieser existierst du heute nicht mehr. Jetzt lieben sich unsere Seelen, während sie dort, wo sie sind, weitergehen. Jeder für sich, verbunden und frei. Ich liebe es zu spüren, dass du nicht mehr ständig hier bist. Denn ich möchte dich nicht hierbehalten. Du bist für immer ein Teil von mir, weil wir auf diese neue Art verbunden bleiben. Ich bin wahnsinnig dankbar für diese wundervolle Zeit, die wir hier gemeinsam als Menschen verbracht haben. Ich bin dankbar dafür, dass du noch eine Weile in der Nähe geblieben bist, als ich es brauchte, um neuen Halt zu finden. Wer weiß, vielleicht brauchtest du es auch. Und ich freue mich aus ganzem Herzen auf das, was ich in diesem Leben noch erfahren und erleben darf. Ich freue mich zu spüren, dass auch du neue, einzigartige Erfahrungen machst. Genau so wie es für jeden von uns gut ist. Genau deshalb haben wir diese gemeinsame Erfahrung gemacht. Und wer weiß, ob wir uns irgendwo, irgendwann, in welcher Form auch immer einmal wieder begegnen und uns davon erzählen können.

Bild: Entstanden 2014 beim Blick in den Himmel

   
Spendenbox Spendenbox
Wenn dir meine Arbeit hier gefällt, dann freue ich mich sehr über deine Unterstützung und Wertschätzung. Dafür habe ich eine Spendenbox aufgestellt - ich freue mich über jeden kleinen Betrag, der dazu beiträgt, dass ich diese Webseite weiterführen kann.
Vielen lieben Dank!
   
Unterstütze meine Arbeit auf Patreon:

Laute Trauer per Mail

Ich schicke dir in unregelmäßigen Abständen eine Mail mit einer Übersicht über neue Artikel und sonstige Neuigkeiten rund um meine Webseite und mein Angebot. 

Warum in unregelmäßigen Abständen? Ich möchte dir nicht schreiben, nur weil wieder zwei Wochen vergangen sind und ich versprochen habe, dass es alle zwei Wochen einen Newsletter gibt. Lieber möchte ich dir nur dann schreiben, wenn es etwas zu sagen gibt. Ich freue mich, wenn du dabei bist. 

Danke für dein Interesse an meinem Newsletter! Du erhältst in Kürze eine Bestätigungsmail. 

Vorheriger Beitrag Nächster Beitrag

Diese Beiträge könnten dir auch gefallen

4 Kommentare

  • Reply Andreas 1. Oktober 2017 at 22:42

    Liebe Silke,
    letzten Samstag (gestern) habe ich nicht nur über genau dieses Thema nachgedacht sondern auch mit meiner Frau, an ihrem Grab, darüber gesprochen. Wir sind zu dem Ergebnis gekommen, dass unsere Liebe sich von der Qualität her nicht verändert hat, sie aber auf einem anderen geistigen Niveau befindet. Wenn ich an ihrem Grab stehe und sage das ich sie liebe, dann ist das anders als vor elf Monaten und die vielen Jahre davor. Ich werde meine Frau immer lieben, aber ich merke auch das da wieder etwas Platz im Herzen ist. Und ich weiß wie meine Frau über das Alleinsein gedacht hat, und sie hat gewollt das ich nicht alleine bleibe. Ich musste ihr das versprechen. Gestern habe ich ihr erzählt das ich eine Frau kennen gelernt habe, mit der ich mich gerne unterhalte und gerne etwas von meiner vielen Freizeit mit ihr erlebe, weil es mir sehr gut tut. Und ich habe ihr gesagt das ich Angst habe mich in sie zu verlieben.
    Und nun, es sind gerade mal 24 Stunden vergangen und Du schreibst genau über dieses Thema. Wenn ich daran glauben würde, würde ich jetzt sagen, das ist ein Wink des Schicksals oder ein Wink meiner Frau.
    Danke

    • Reply Silke 4. Oktober 2017 at 21:26

      Lieber Andreas,
      na wenn ich noch an Zufälle glauben würde, würde ich jetzt sagen was für ein schöner Zufall 😉 Wer weiß, warum ich das genau an dem Tag geschrieben habe. Ich weiß es jedenfalls nicht .. Egal wie, es ist schön, dass mein Beitrag nun für dich so passend kommt. Ich finde das schön ausgedrückt, dass eure Liebe sich nun auf einem anderen geistigen Niveau befindet. Das ist wirklich ein schöner Gedanke.
      Ich wünsche dir alles Liebe und dass du weiterhin eine schöne Zeit mit dieser Frau hast, die du kennengelernt hast. Versuche die Zeit zu genießen, was auch immer daraus entstehen mag. Es klingt für mich so als würdest du das bereits tun. Ich finde deine Angst vor dem Verlieben sehr nachvollziehbar. Du weißt ja auch, wie schmerzhaft die Liebe sein kann. Ich habe erfahren, dass die Angst uns manchmal genau den Weg zeigt. Oft denken wir, sie wäre ein Zeichen dafür, etwas nicht zu tun. Ich glaube mittlerweile, dass das Gegenteil oft der Fall ist: genau da geht es lang. Angst haben und trotzdem weitergehen.
      Ganz herzliche Grüße
      Silke

  • Reply Susi 2. Oktober 2017 at 9:52

    Liebe Silke.
    Letzen Donnerstag war es 2 Jahre her, dass Werner gegangen ist. Ich habe die ganze Zeit nach Worten gesucht, um meine Gefühle auszudrücken. Besser als Du hätte man es nicht schreiben können.
    Danke dafür!

    • Reply Silke 4. Oktober 2017 at 21:29

      Liebe Susi,
      danke dir für deinen Kommentar! Wie schön, dass dir meine Worte beim Beschreiben deiner Gefühle helfen. Alles Liebe für dich ♥

    Hinterlasse einen Kommentar